Kulturschaufenster


Bisherige Veranstaltungen

Foto: Oliver Gerke
Foto: Oliver Gerke

Oliver Gerke (Comiczeichner)  im Januar 2024

Waren Comics früher ein reines Literaturformat für Jugendliche, haben sie sich heute vollends in einer erwachsenen Kunst- und Literaturszene etabliert. Die Zuschauer erlangten Einblicke in die Arbeitsweise eines Comiczeichners und erlebten mit, wie Geschichten und Figuren entstehen.

Oliver Gerke, Hochschuldozent, Autor und Künstler, wurde insbesondere durch die Comics bekannt, die er für das Yps-Heft zeichnete und schrieb.



Foto: Andrea C. Ortolano
Foto: Andrea C. Ortolano

Andrea C. Ortolano (Märchenerzählerin) im Dezember 2023

Groß und Klein waren eingeladen, zu verweilen,  um einen Moment der Muße und die belebende Zauberkraft der Märchen zu erleben.

Die Schauspielerin Andrea C. Ortolano ist seit über 35 Jahren freiberuflich unterwegs, als Märchenerzählerin, Moderatorin, Kabarettistin, Autorin und Regisseurin und vielen auch durch ihre TV-Präsenz als Lotte Moser im HR bekannt.

 

 



Sami Mustafa  im November 2023 

Sami Mustafa ist ein leidenschaftlicher Musiker aus Kassel. Seine Begeisterung für das orientalische Saiteninstrument Oud entstand bereits vor vielen Jahren in seiner Heimatstadt Damaskus.

Sami Mustafa sagt über sich: "Musik ist meine Sprache für Gedanken und Emotionen. Mit meinen orientalischen Wurzeln und meiner Leidenschaft für Musik möchte ich Freude in viele Leben bringen. Gemeinsam schaffen wir eine harmonische Welt ohne Grenzen."



Hugo Luzuriaga und Werner Kirschbaum im Oktober 2023

Mit dem fantastischen Jazz-Geiger Hugo Luzuriaga und Werner Kirschbaum am Piano war ein einmaliges und seltenes Jazz-Spektakel garantiert. Das Duo spielte Jazz-Standards, z.B. Minor Swing, Sweet Georgia Brown, Autumn Leaves, arrangierte und improvisierte für diese im Jazz ungewöhnliche Besetzung.



Foto: Milan Soremski
Foto: Milan Soremski

Bene Schuba (Percussion und Performance) im September 2023

Bene Schuba niert Kompo, er formt Per und ziert Musi. Er denkt um die Ecke und das Treppenhaus herum. Opperiert Ko mit Persönlichkeiten und Klängen, die ihn auf seinem Geh bewegten und ist stets auf der Suche nach Neuem und längst Vergessenem.

 Zwischen Heißluftfön und Keramikarbeiten, Metall und Watte, Ernst und Komik. Bene Schuba verfolgt seine Ideen performativ und kompositorisch bis auch das Radiergummi zufrieden ist. Dabei arbeitet er spartenübergreifend in und mit der Kasseler Kulturszene zusammen. Lukas Prelle.



Lebensmittelmüde im August 2023

Jan Reuter studiert Animation an der Kunsthochschule. Unter dem Künstlernamen „Lebensmittelmüde“ belebt er seit Jahren die Kasseler Rap-Szene. Seine Lieder handeln von den großen Dingen, wie dem Kapitalismus; und von den kleinen Dingen, wie der Bedeutung seiner eigenen Person im unendlichen Strom des Universums. Von Privilegien, von Konsum, von Eskapaden und von Besinnung. Und natürlich von Liebe.



Foto: Gonzalo Perez Pradella
Foto: Gonzalo Perez Pradella

Ozzi im Juli 2023

Der argentinische Musiker Gonzalo Perez Pradella (Künstlername Ozzi) startete sein neues Soloprojekt, in dem er Covers und eigene Songs mit Rhythmen aus seinem Land und Lateinamerika präsentierte. Derzeit ist er der Sänger und Gitarrist der Band Cumbia Casselera."



Duo Kirschbaum/Zinngrebe im Mai 2023

Das Duo spielte bekannte Jazzstandards  zum mitschnippen und mitwippen, z. B. Autumn Leaves, What a wonderfull World, It don´t mean a Thing.  Das Publikum machte begeistert mit. 


Foto: Bildarchiv Jazz Band
Foto: Bildarchiv Jazz Band

Jazz-Ensemble der Musikakademie der Stadt Kassel 'Louis Spohr' im April 2023

Die Jazz-Band der Musikakademie spielte bekannte Klassiker des Genres: zeitlose Lieder, die von Jazz-Größen wie Louis Armstrong, Nat King Cole oder Herbie Hancock berühmt gemacht wurden. Zudem waren auch Pop-Künstler wie Stevie Wonder im Programm vertreten. Das farbenreiche Repertoire war durch charmante Arrangements bestens auf die Sextett-Besetzung abgestimmt und bot allen Musikern Gelegenheit, ihre solistischen Fähigkeiten zu präsentieren. Besetzung: Yiming Deng - Trompete, Rongshen Chen - Klarinette., Hanna Ullrich - Saxophon, Laura Kreick - Piano, Charlotta Lenz - Kontrabass, Nikolaos Grammenos - Schlagzeug



Foto: Privat
Foto: Privat

Duo "Hier und da" im März 2023

Darsteller Marcos Rudmann und Ayako Ito am Klavier präsentierten ein vielseitiges und unterhaltsames Programm.



Foto:CLICKCLACK STUDIO
Foto:CLICKCLACK STUDIO

Duo Rio x Lilia - Musik ist eine Sprache, die die Welt vereint. 

Das akustische Duo Rio x Lilia transportierten diese Message - mit Gitarre und Gesang - durch ihre Musik. Das Duo zeichnete sich dabei besonders durch die kulturelle und sprachliche Vielfalt ihrer Setliste aus.  Hierzu zählten Deutsch, Englisch, Französisch, Koreanisch, Japanisch, Arabisch, Türkisch, Spanisch und Italienisch - and more to come! Sie überbrückten dabei nicht nur Sprachen sondern auch zahlreiche Genres: von Klassikern, über aktuellen Pop und RnB Songs hin bis zu französischen Chansons, bekannten Jazzstücken und türkischen Rocksongs. 

 



Foto: Cornelia  Kramm-Rettberg
Foto: Cornelia Kramm-Rettberg

Flamencogruppe "Aire Flamenco"

Das Programm vom AIRE FLAMENCO umfasste ein breites Spektrum der verschiedenen Stile des Flamencos: Solea, Tientos, Seguiriyas, Martinete bis hin zu Tangos und feurigen Rumbas. Der raue und leidenschaftliche Gesang „EL CALÓ“ erzählte von Verzweiflung, Leidenschaft und Gewalt, aber auch von großer Liebe. Die tänzerische Umsetzung dieser Musik gestaltete „LA MARIVI“. Die Gitarren, gespielt von „EL CALÓ“ und „EL BOQUERON“, ließen Gesang, Musik und Tanz zu einer Einheit verschmelzen, die Klage und Trauer, Humor und Fröhlichkeit verströmte.