Einkommen schaffen 

Spendenaktion „Einkommen schaffen!“ erreicht über 100 000 Euro - Jury hat über Mittelverteilung entschieden

16. März 2021

Nach der Endabrechnung steht fest: fast 101 000 Euro sind bei der Spendenaktion „Einkommen schaffen!“ zusammengekommen. Eine elfköpfige Jury hat jetzt über die Verteilung der Mittel entschieden. Die Höhe der Spendensumme ermöglicht es, dreiviertel der Bewerber*innen zu beruücksichtigen.

Kulturschaffende, die überwiegend in Kassel sowie in der Region tätig sind und einen Antrag gestellt haben, werden in den kommenden Tagen schriftlich darüber informiert, ob und in welcher Höhe sie eine Unterstützung aus der Aktion erhalten. Das teilte die Geschäftsführerin des Vereins KulturNetz Kassel, Cornelia Kramm-Rettberg, stellvertretend für die vier beteiligten Institutionen – neben dem KulturNetz die Museumslandschaft Hessen Kassel, die Zeltkultur gGmbH Kassel sowie das Staatstheater Kassel, jetzt mit.

Gemeinsam hatten sie in den Monaten Dezember 2020 und Januar 2021 die Aktion durchgeführt und um Spenden für Kulturschaffende, insbesondere Soloselbständige und freie Kulturinstitutionen geworben. Über 550 Einzelspenden konnten verbucht werden. Die Höhe der Summe, die am Ende zusammengekommen ist, ist überwältigend und so nicht erwartet worden. Ein riesengroßer Dank geht an alle Spender*innen. „Wir sind beeindruckt von der Beteiligung sowohl der Künstler*innen, die einen Antrag gestellt haben, als auch von den Menschen, die einen finanziellen Beitrag geleistet haben“, sagte Kramm-Rettberg. Viele Personen hätten gleich mehrfach Geld überwiesen und einen Teil ihres eigenen Einkommens für das bessere Auskommen von Künstler*innen abgegeben; andere hätten sich in der Weihnachtszeit statt Geschenken einen Beitrag für die Aktion gewünscht. „Es ist ein Zeichen, dass unsere Gesellschaft offen für die Situation der Kulturschaffenden ist und Solidarität leben kann.“ […]

Die gesamte Pressemeldung lesen Sie hier.

 

Spendenaktion „Einkommen schaffen!“

Für freischaffende Künstler und Kulturinstitutionen bedeutet die Coronakrise einen enormen Verdienstausfall. Große Veranstaltungen, Konzerte und Festivals fallen weiterhin aus. Die Folgen der Corona-Pandemie bleiben damit auch für die Kasseler Kulturszene existenzbedrohend. Was für jeden Einzelnen schon eine Herausforderung ist, könnte insgesamt nachhaltigen Schaden in der Kulturszene anrichten. Und selbst bei einer langsamen Rückkehr zur Normalität können die Einnahmeausfälle kaum aufgefangen werden. Mit der Spendenaktion »Einkommen schaffen!« wurden Spenden zugunsten der freien Kasseler Kultur- und Musikerszene gesammelt.

 

Die Bewerbungsphase für Künstler*innen und Kulturschaffende ist abgeschlossen.

Einen Flyer zur Ansicht und zum Ausdrucken finden Sie hier.

Hier gehts zur Pressemeldung.

 

„Einkommen schaffen!“ - Jury hat über Mittelverteilung entschieden

Eine elfköpfige Jury hat über die Verteilung der Mittel in Höhe von knapp 101.000 Euro aus der Spendenaktion „Einkommen schaffen!“ entschieden. Kulturschaffende, die überwiegend in Kassel sowie in der Region tätig sind und einen Antrag gestellt haben, werden in den kommenden Tagen schriftlich darüber informiert, ob und in welcher Höhe sie eine Unterstützung aus der Aktion erhalten. Das teilte die Geschäftsführerin des Vereins KulturNetz Kassel, Cornelia Kramm-Rettberg, stellvertretend für die vier beteiligten Institutionen - die Museumslandschaft Hessen Kassel, die Zeltkultur gGmbH Kassel sowie das Staatstheater Kassel, jetzt mit.

 

Entscheidung der Jury wird schriftlich mitgeteilt

„Insgesamt sind 124 Anträge eingegangen, von denen 90 bedacht werden. Alle, die sich beworben haben, erhalten nun ein Schreiben mit der Entscheidung der Jury, ob sie Mittel erhalten oder nicht“, sagte Dr. Vera Lasch, die Koordinatorin des Projektes "Einkommen schaffen!“ Jede einzelne Bewerbung sei von den Jurymitgliedern sorgfältig geprüft und anhand eines Kriterienkatalogs bewertet worden. Doch trotz des hohen Spendenaufkommens könne nicht jeder bedacht werden, da die beantragten Mittel dreimal so hoch liegen wie die verfügbaren Mittel.

Über das Spendeneinkommen hinaus gibt es verschiedene Angebote von Unternehmen und Interessenvertretern zur Einzelförderung von Künstler*nnen. Das KulturNetz ist zurzeit mit der Koordination auch dieser Förderprojekte befasst.

 

Eine Kooperation des KulturNetz Kassel & der museumslandschaft hessen kassel, dem Staatstheater Kassel und dem Verein Zeltkultur Kassel.