Kassel wählt: OB-Wahl am 5. März 2017 
Foto: Sputnik

OB-Wahl am 5. März 2017

Am 5.3.2017 werden die Kasseler BürgerInnen einen neuen Oberbürgermeister oder eine neue Oberbürgermeisterin wählen.

Es ist schon eine Tradition: vor Wahlen befragt das KulturNetz Kassel die KandidatInnen zu ihren kulturpolitischen Positionen. In der Vergangenheit hat das KulturNetz dazu Kulturpolitische Foren veranstaltet: in Podiumsdiskussionen haben die KandidatInnen ihre Vorstellungen präsentiert und mit dem Publikum diskutiert.

Das KulturNetz hat diesmal einen anderen Weg gewählt: In Kooperation mit dem documenta forum haben wir Fragen zusammengestellt, die uns kulturpolitisch bewegen. Die Antworten der KandidatInnen finden Sie jetzt hier.

 

Die Fragen zur Übersicht: 

  • Welche kulturpolitischen Schwerpunkte werden Sie setzen?
  • Als OB können Sie über die Zuschnitte der Dezernate entscheiden. Wo wollen Sie die „Kultur“ im Magistrat ansiedeln?

Themenfeld: Europäische Kulturhauptstadt 

  • Wie stehen Sie zu einer Bewerbung Kassels als Europäische Kulturhauptstadt 2025?
  • Wie wollen Sie ein solches Bewerbungsverfahren in der Stadtgesellschaft, in der Politik und in der Verwaltung verankern?

Themenfeld: Freie Szene 

  • Welche Vorstellungen haben Sie zur Förderung der freien Kulturszene?
  • Was halten Sie von der Idee einer Dynamisierung des Kulturetats für die Träger der freien Kunst- und Kulturarbeit in Kassel?

Themenfeld: Räume für Kultur 

  • Kultur braucht Räume – und die sind in Kassel knapp geworden; nicht zuletzt durch die positive Wirtschaftsentwicklung. Welche Ideen haben Sie zur Sicherung und Entwicklung von Kulturstandorten in der Stadt?

Themenfeld: documenta Institut

  • Mit der Zusage des Bundes, zwölf Millionen Euro für Ausbau oder Neubau eines documenta-Instituts bereitzustellen, ist endlich grünes Licht für diese Investition gegeben worden. Wie wollen Sie dieses Vorhaben konkret angehen?